/ : /

ÖFFENTLICH

Informationen über Unwetter und Hochwasser

Wir möchten auf die Informationsseiten des Deutschen Wetterdienstes hinweisen. Hier erfahren Sie Details über die aktuelle Wetterlage sowie Warnungen : http://www.dwd.de.

Ausführliche Informationen über die Pegelstände insbesondere Hochwasser führende Flüsse finden Sie auf den Internetseiten der Bundesanstalt für Gewässerkunde, dem Hochwasserportal der deutschen Bundesländer oder der Hochwasservorhersagezentrale Baden-Württemberg : http://www.bafg.de, http://www.hochwasserzentralen.de, http://www.hvz.baden-wuerttemberg.de.

75 jähriges Jubiläum der Feuerwehr Malschenberg im April 2013

20 Jahreshauptübung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg

Sehr gelungene Jahreshauptübung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg in Rotenberg - Rettung der Verletzten hatte Vorrang vor Brandbekämpfung.

Die Gesamtfeuerwehr der Stadt Rauenberg mit ihren Abteilungen Rotenberg und Malschenberg führte am Samstagnachmittag in Rotenberg ihre Jahreshauptübung durch. Das Übungsprojekt war das Anwesen der Familie Felhauer in der Keltergasse 9. Dort wurde ein Kindergeburtstag gefeiert zudem etwa 10 Kinder eingeladen waren. Die Kinder spielten in der Scheune und im Schuppen, nachdem sie schon eine zeitlang mit Essen und Trinken fertig waren. Ob dann eine Explosion erfolgte eine Kerze umfiel und einen Brand verursachte, wurde nicht bekannt. Jedenfalls hatten die 10 Kinder bei einem Spiel sich versteckt und ein Gebäudebrand mit viel Rauch entstand. Man wusste nicht, ob die Kinder verletzt sind und wo sie alle gerade waren. Das Übungsszenario lautete alsdann: „Gebäudebrand mit mehreren verletzten Personen!“ Genau um 15:02 Uhr wurde der Feueralarm von der Leitstelle des Rhein-Neckar-Kreises ausgelöst. Die Rotenberger Feiwillige Feuerwehr war bereits um 15:04 Uhr an der Brandstelle. Kurze Zeit später erschienen auch die Feuerwehren aus Rauenberg und Malschenberg, die sich von unten her der Keltergasse und vom oberen Teil der Schlossstraße her dem Brandobjekt näherten. Gesamtkommandant Friedrich Sommer sowie Abteilungskommandanten Bernd Harth und Manfred Ittemann waren zur Stelle und kontrollierten das gesamte Geschehen. Auch der oberste Feuerwehrchef, Bürgermeister Frank Broghammer, ferner Ortsvorsteher Norbert Menges, Gemeinderäte, Ortschaftsräte, Unterkreisführer des Feuerwehr-Unterkreises Jürgen Förderer, die Ehrenkommandanten Karl Eisenlohr und Walter Holzwarth waren anwesend und beobachteten den Einsatz und die Maßnahmen der Gesamtfeuerwehr.
Etwa gleichzeitig mit der Freiwilligen Feuerwehr Rauenberg war auch der Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes, Ortsverband Rauenberg angefahren.
Der stellvertretende Rotenberger Abteilungskommandant Walter Menges wies die Feuerwehrleute und Sanitäter an, dass es vorab um die Rettung der Verletzten gehe, anschließend erst um die Riegelstellung zu den Nachbargebäuden und die Brandbekämpfung . Bei der Feuerwehr Rotenberg sind zwei Feuerwehrleute als Feuerwehrsanitäter ausgebildet, in Malschenberg ebenfalls zwei und bei der Wehr in Rauenberg mehrere. Diese Feuerwehrsanitäter versorgten die verletzten Kinder und unterstützten dabei die Rettungshelfer des Deutschen Roten Kreuzes. So wurden die teilweise „schwer verletzten“ Kinder aus Scheune und Schuppen getragen, manche auch abgestützt, nachdem kleinere Wunden notdürftig versorgt worden waren. Die Verletzten wurden sodann auf den Platz zwischen „Im Knollen“ und der Weinbergstraße getragen, verbunden, medizinisch betreut und anschließend mit dem Rettungswagen weggefahren und dabei weiter versorgt. Derweil wurde der Brand weiter bekämpft. Von allen Seiten wurde auf die Brandobjekte gespritzt. Das ausgebrochene Feuer war schnell gelöscht.
Nachdem die Jahreshauptübung abgeschlossen war, fand im Feuerwehrgerätehaus Rotenberg eine Nachbesprechung statt. Gesamtkommandant Friedrich Sommer hob hierbei die einwandfreie Zusammenarbeit der drei Wehren hervor und lobte die Arbeit des Roten Kreuzes. Abteilungskommandant Bernd Harth stellte lobend die Arbeit der Feuerwehrsanitäter heraus, die seit etwa einem Jahr durch ihre Sonderausbildung zum Einsatz zur Verfügung stehen. Die Situation der Übung sei deshalb etwas prekär gewesen, weil die Gebäude im Bereich der Keltergasse sehr nahe beieinander stünden. Auch er dankte dem Roten Kreuz, Ortsverein Rauenberg.
Abschließend ergriff Bürgermeister Frank Broghammer das Wort und sprach allen Beteiligten seinen Dank aus. Er gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass Rauenberg einen DRK-Bereitschaftsdienst habe, während diese in anderen Gemeinden abgeschafft sei. Die Kooperation zwischen Rettungsdienst, dem Roten Kreuz und der Gesamtfeuerwehr sei sehr gut. Die Feuerwehrsanitäter seien keine Konkurrenz zu den Sanitätern des Roten Kreuzes. Die bei der Übung getroffenen Maßnahmen bezeichnete der Bürgermeister als sehr gelungen.

Bericht : Trudbert Greulich


Erhöhte Waldbrandgefahr

Mit der trockenen und heißen Witterung steigt besonders im Rheintal, aber auch in den übrigen Gebieten des Rhein-Neckar-Kreises wieder die Waldbrandgefahr. "Die derzeit herrschende Wetterlage stellt vor allem für die Kiefernwälder des Rheintals eine erhöhte Gefahr dar", so Dr. Dieter Münch, Leiter des Forstamtes im Rhein-Neckar-Kreis.

Weiterlesen: Erhöhte Waldbrandgefahr

Mach mit bei der Feuerwehr Malschenberg

Komm einfach unverbindlich vorbei! Für weitere Informationen kannst Du uns gerne eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Update: Momentan finden auf Grund der Coronasituation keine Übungen statt, für Einsätze stehen wir trotzdem jederzeit bereit.



Christbaumsammlung 2019

Infos zur Jugendfeuerwehr Malschenberg

Die Jugendfeuerwehr Malschenberg konnte im Jahr 2012 auf 40 Jahre Jugendarbeit zurückblicken. An diesem Erfolg knüpfen wir auch im Jahre 2018 an und freuen uns über jede/n neue/n interessierte/n Feuermann und Feuerwehrfrau. Wir treffen uns zweiwöchentlich an Schultagen immer mittwochs von 17:45 Uhr bis ca. 19 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Malschenberg. Edit: Die nächsten Jugendübungen 2019 finden am 04. September und am 18.September um 17:45 statt.

Weiterlesen: Infos zur Jugendfeuerwehr Malschenberg

Sommertagszug 2018

Die Feuerwehr Malschenberg bedankt sich bei allen Gästen, die nach dem Sommertagszug am 22.04.2018 einen schönen Nachmittag mit uns im Feuerwehrgerätehaus verbracht haben.

Die Feuerwehr Malschenberg trauert um Karl Ittemann

Wir gratulieren unserem Kameraden Lukas und seiner Gattin Sabrina zu Ihrer Hochzeit

[MA] Am vergangenen Samstag begleiteten wir unseren Kameraden Lukas und seine Gattin Sabrina bei Ihrer Hochzeit.

Direkt nach dem Gottesdienst empfingen wir die beiden frisch Vermählten mit Martinshorn und dem inzwischen fast schon traditionellen Gang durch Schlauchbögen. 
Wir wünschen dem Brautpaar alles erdenklich Gute und eine glückliche Ehe.





Die Feuerwehr Malschenberg trauert um Otto Östringer

Letzenberg Dart-Cup 2017

Auch dieses Jahr fand am Gründonnerstag das alljährliche Dartturnier der Letzenberg-Feuerwehren statt. Traditionell wird das Turnier immer von dem Sieger des Vorjahres ausgerichtet und so lud dieses Jahr die Feuerwehr Malschenberg die anderen Letzenberg-Feuerwehren ins Feuerwehrhaus nach Malschenberg ein.

Weiterlesen: Letzenberg Dart-Cup 2017

Wir gratulieren unseren Kameraden Sina und Christian zur Hochzeit

Am Samstag, dem 11. März 2017, feierten unsere beiden Kameraden Sina und Christian ihre Hochzeit. Selbstverständlich begleitete die Feuerwehr Malschenberg dieses Fest und begrüßte das frisch verheiratete Paar  mit einem Bogengang aus gefüllten Feuerwehrschläuchen.

Weiterlesen: Wir gratulieren unseren Kameraden Sina und Christian zur Hochzeit

Katwarn - Das Warnsystem

Nachdem wir Ihnen vor kurzem bereits die Warnapp NINA vorgestellt haben, möchten wir heute auch einen kleinen Einblick in eine weitere APP geben: Katwarn.
Während der Fokus von NINA eher auf Großschadenslagen mit Bedrohung für die gesamte Bevölkerung liegt, informiert Katwarn auch über Großbrände in der Nähe oder ob die Schule wegen Sturm ausfällt. 

Weiterlesen: Katwarn - Das Warnsystem

Warn-App NINA auf Erfolgskurs in BadenWürttemberg

Knapp vier Monate nach dem Start hat die Handy-App NINA acht Mal vor Gefahren im Südwesten gewarnt. Bundesweit haben 1,3 Millionen Nutzer rund 280 000 Mal Warnungen für Orte in Baden-Württemberg abonniert. Ob Gefahrstoffausbreitung, Trinkwasserverunreinigung oder auftretender Brandrauch bei Bränden – über NINA erhalten die Nutzer schnelle und zielgerichtete Warnungen und Informationen zu dem Geschehen.

Weiterlesen: Warn-App NINA auf Erfolgskurs in BadenWürttemberg

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr am 14.01.2017

Auch dieses Jahr fand wieder die traditionelle Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Malschenberg statt. Trotz eisiger Kälte waren wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche dabei und wir konnten viele Bäume sammeln. Ein herzliches Dankeschön an die Bürger Malschenbergs für Ihre kleinen Spenden und an alle Kameraden für Eure Unterstützung.

Weiterlesen: Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr am 14.01.2017

Ehrenwache Volkstrauertag am 13.11.2016

Am 13.11.2016 nahm die Feuerwehr traditionell bei der Ehrenwache zum Volkstrauertag teil.

Weiterlesen: Ehrenwache Volkstrauertag am 13.11.2016

Rückblick zum Martinsfeuerfest am 11.11.2016

Am Freitag den 11.11.2016 begleiteten die Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr traditionell den Martinsumzug in Malschenberg. Im Anschluss wurden im Gerätehaus verschiedene Speisen und Getränke angeboten. Wir möchten uns vielmals für Ihr zahlreiches Kommen und die damit verbundene Unterstützung der Feuerwehr Malschenberg bedanken.

Feuerwehr engagiert sich über Ihren Aufgabenbereich hinaus

Gesamtfeuerwehr zählt sechs neue Feuerwehrsanitäter

[JH] Ende Januar endete für sechs Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg die 80-stündige Ausbildung zum Feuerwehrsanitäter.
In insgesamt 50 Stunden Praxistraining und 30 Stunden theoretischer Ausbildung via E-Learning erlernten die Teilnehmer zuvor die Grundlagen der Notfallmedizin um in den bevorstehenden Einsätzen als Sicherung der eigenen Einsatzkräfte oder als sogenannter First Responder bei Notfallpatienten eingesetzt werden zu können. Besonders im ländlichen Bereich ist es häufig der Fall, dass die Feuerwehren vor dem Rettungsdienst beim Patienten eintreffen und so eine adäquate Erstversorgung gewährleistet sein muss. Dies wird zukünftig die Aufgabe der nun frisch ausgebildeten Feuerwehrsanitäter sein.

Weiterlesen: Feuerwehr engagiert sich über Ihren Aufgabenbereich hinaus

Martinsfeuerfest am 13.11.2015 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Traditionell begleitet die Feuerwehr Malschenberg die Kinder während dem Laternenumzug von der Kirche, durch das Dorf, hin zum Feuerwehrfest. Rund ums Feuerwehrhaus werden wir dieses Jahr das "Martinsfeuerfest" ab 17.00 Uhr Glühwein, Gulaschsuppe, Pammes, Hacksteak, Steaks und Brawurst anbieten.

Weiterlesen: Martinsfeuerfest am 13.11.2015 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Ferienspaß bei der Feuerwehr Malschenberg

Bereits zum zweiten Mal lud die Jugendfeuerwehr Malschenberg am 8.08.2015 die Kinder aus Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg zum Ferienspaß „Feuerwehrolympiade“ nach Malschenberg ein. Auf dem Programm standen wieder verschieden Disziplinen mit und ohne Wasser, bei denen 16 Mädchen und Jungen in vier Mannschaften gegeneinander um den ersten Platz kämpften.

Weiterlesen: Ferienspaß bei der Feuerwehr Malschenberg

Laternenumzug

Malschenberg   Mit Laternen und Fakeln zogen Kinde und Ihre Eltern am 11. November 2012 durch die Straßen von Malschenberg.

Weiterlesen: Laternenumzug

"Wasser marsch!" aus allen Rohren - Malschenberger Kirche diente Großübung der umliegenden Jugendfeuerwehren

(mfr) Rund 130 Jugendliche und Betreuer der Jugendfeuerwehren aus dem Bereich Wiesloch-Walldorf zählte die Großübung in Malschenberg. Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums des dortigen Feuerwehr-Nachwuchses fand diese am vergangenen Samstag statt. 

Weiterlesen: "Wasser marsch!" aus allen Rohren - Malschenberger Kirche diente Großübung der umliegenden Jugendfeuerwehren

Die Feuerwehr ist allen Aufgaben gewachsen

Die Abteilungen Rauenberg, Malschenberg und Rotenberg hielten ihre Jahreshauptübung ab

(GW) Übung macht den Meister, ganz nach diesem Motto bewiesen die Feuerwehren aus Rauenberg, Malschenberg und Rotenberg bei der Jahreshauptübung 2012, dass sie für den Ernstfall gerüstet. Davon konnten sich Bürgermeister Frank Broghammer, Rotenbergs stellvertretende Ortsvorsteherin Jutta Brückmann, Malschenbergs Ortsvorsteher Hugo Seltenreich und zahlreiche Gemeinderäte bei der jüngst anstehenden Großübung hautnah überzeugen.

Weiterlesen: Die Feuerwehr ist allen Aufgaben gewachsen

Rauenberger Wehrleute auf dem Maimarkt aktiv

Am vergangenen Mittwoch, 04.05.2012, machte sich bereits um 7 Uhr eine Löschgruppe mit Personal aus den Feuerwehren Rauenberg, Malschenberg und Dielheim auf den Weg in Richtung Mannheim. Auf dem derzeit stattfindenden Mannheimer Maimarkt galt es den Kreisfeuerwehrverband RNK mittels Vorführungen in dem von der ENBW bereitgestellten Brandcontainer zu präsentieren.

Weiterlesen: Rauenberger Wehrleute auf dem Maimarkt aktiv

Generalversammlung der Feuerwehr Rauenberg

(PS) Zur jährlichen Generalversammlung fand sich die Gesamtwehr am Freitag den 09.03.12 im Feuerwehrgerätehaus Rauenberg ein. In diesem Jahr war die Veranstaltung geprägt durch eine besondere Tagesordnung. Das Amt des Kommandanten inklusive seines Stellvertreters und die Mitglieder des Gesamtausschusses standen zur Wahl.

Weiterlesen: Generalversammlung der Feuerwehr Rauenberg

Abnahme der Leistungsspange 2012

Auf dem Höhepunkt der Jugendfeuerwehrkarriere angekommen [JH] Am Samstag, den 15.09.2012 fand die diesjährige Abnahme der Leistungsspange der Jugendfeuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises sowie des Neckar-Odenwald-Kreises in Sinsheim statt. Anlässlich des 150 jährigen Jubiläums der Feuerwehr Sinsheim, lud die Wehr sowohl die Jugendlichen der Feuerwehren zur Abnahme der Leistungsspange als auch die Frauen und Männer der Einsatzabteilungen zur Abnahme des Leistungsabzeichens in Bronze, Silber und Gold ein.

Weiterlesen: Abnahme der Leistungsspange 2012

Laternenumzug

Traditionell findet der Laternenumzug in Malschenberg am Freitag vor dem 11.11. statt. So zogen auch dieses Jahr Kinder mit Ihren Eltern mit und ohne Laterne am 08. November 2013 durch die Straßen Malschenbergs.

Weiterlesen: Laternenumzug

24-Stundenübung der Jugendfeuerwehr Malschenberg

Am Wochenende vom 19./20. Oktober 2013 trafen sich die Kinder der Jugendfeuerwehr Malschenberg zur diesjährigen 24 Stunden Übung. Auch als Berufsfeuerwehrtag bekannt, ging es darum den Kindern den Alltag einer Berufsfeuerwehr näher zu bringen. Neben dem Fahren von Einsätzen standen sowohl Arbeitseinsätze, Küchendienste und Sporteinheiten auf dem Programm.

Mit dem Dienstbeginn am Samstag um 8 Uhr, wurde zunächst das Nachtlager auf Feldbetten im Unterrichtsraum eingerichtet. Im Anschluss folgte die Diensteinteilung, in welcher die Kinder auf die Fahrzeuge aufgeteilt sowie der Küchen-und Leitstellenplan vorgestellt wurden. 

Weiterlesen: 24-Stundenübung der Jugendfeuerwehr Malschenberg

Studie: Langfristig deutliche Klimaveränderungen in Baden-Württemberg

Bevölkerung, Landwirtschaft, Tourismus, Industrie und Gewerbe in Baden-Württemberg müssen sich in Zukunft auf ein wärmeres Klima einstellen – verbunden mit mehr Sommer- und Hitzetagen, mehr Tropennächten sowie geringeren Sommerniederschlägen.

Weiterlesen: Studie: Langfristig deutliche Klimaveränderungen in Baden-Württemberg

Feuerwehr fordert lückenlosen Versicherungsschutz

Feuerwehr fordert lückenlosen Versicherungsschutz
DFV-Verbandstag in Stuttgart mahnt gute Bedingungen für das Ehrenamt an Stuttgart – Ein Vierteljahr vor der Bundestagswahl mahnt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) verlässliche Bedingungen für das Ehrenamt an. Die 60. Delegiertenversammlung des Spitzenverbandes aller Feuerwehren hat in Stuttgart einen umfassenden Versicherungsschutz für Einsatzkräfte gefordert und sich für den Status quo beim Erwerb von Führerscheinen ausgesprochen.

Weiterlesen: Feuerwehr fordert lückenlosen Versicherungsschutz

Schweres Unwetter sucht Metropolregion Rhein-Neckar heim

Das bereits am Montag angekündigte Unwetter mit der Warnung vor starken Regenfällen und Windböen hinterließ deutliche Spuren in zahlreichen Gemeinden im Rhein-Neckar-Kreis. Gegen 16 Uhr ließen große schwarze Regenwolken den zuvor blauen Himmel und die tropischen Temperaturen von mehr als 28°C verschwinden. Innerhalb kürzester Zeit

Weiterlesen: Schweres Unwetter sucht Metropolregion Rhein-Neckar heim

Brandschutzerziehung Brunnenbergschule Malschenberg

Am 8.Juli konnte die Feuerwehr Malschenberg die 4.Klasse der Brunnenbergschule Malschenberg zur Brandschutzerziehung in ihrem Feuerwehrgerätehaus begrüßen. Nach einer kurzen Einführung wurde gleich in das Thema Feuer und seine Besonderheiten eingestiegen.

Weiterlesen: Brandschutzerziehung Brunnenbergschule Malschenberg

Mehr als 100 Tonnen für die Flutopfer des Landkreises Deggendorf

(RS) Am 14. und 15. Juni fand die Sachspendensammelaktion der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Rauenberg zugunsten der Flutopfer in der Krisenregion Deggendorf (Bayern) statt.

Die Resonanz war unbeschreiblich hoch. Aus vielen Orten der Region und darüber hinaus kamen Spender zum Bauhof, um alle möglichen Sachen für den täglichen Gebrauch abzugeben. Gesammelt wurden Kleidung für Erwachsene und Kinder, Kinderspielsachen, Kinderbücher, Geschirr, Töpfe, Kleinelektrogeräte wie Toaster und Kaffeemaschinen, etc. Aber auch Spenden für Tiere wurden bei der Feuerwehr abgegeben. Durch eine Kooperation mit dem Tierfreunde Geschäft in Mühlhausen wurde sehr viel Tierfutter und auch Spielsachen für Tiere abgegeben. Es wurden schätzungsweise über 100 Tonnen Hilfsspenden bei der Feuerwehr abgegeben!

Weiterlesen: Mehr als 100 Tonnen für die Flutopfer des Landkreises Deggendorf

Ausbildungsblock „Brand“ mit Praxisteil zum Thema Dachstuhlbrand abgeschlossen

Am vergangenen Mittwochabend wurde der Ausbildungsblock „Brand“ mit einem Praxisteil zum Thema Dachstuhlbrand abgeschlossen. Die Wieslocher Drehleiter (DLK 23/12), das Tanklöschfahrzeug (TLF 20/40-SL) und sechs Feuerwehrkameraden aus Wiesloch  kamen auf Einladung, um einen besonderen anschaulichen Praxisteil zu gestalten.

Weiterlesen: Ausbildungsblock „Brand“ mit Praxisteil zum Thema Dachstuhlbrand abgeschlossen

Hochwasserkatastrophe in bayerischen Deggendorf – Feuerwehr Rauenberg unterstützt bei Aufräumarbeiten

„Die Hochwasserlage entspannt sich“, kann man aus der Presse erleichtert entnehmen. Die bayerischen Feuerwehren werden allerdings wohl noch einige Wochen mit den Aufräumarbeiten in Niederbayern beschäftigt sein. „Über 25.000 freiwillige Helfer, Wehren der Krisenregion, beseitigen die Zerstörungen der Jahrhundertflut seit über 10 Tagen“, so die Passauer Neue Presse. Auch einige Feuerwehrmänner der Freiwilligen Feuerwehr Rauenberg waren vor Ort.

Weiterlesen: Hochwasserkatastrophe in bayerischen Deggendorf – Feuerwehr Rauenberg unterstützt bei Aufräumarbeiten

Spendenaufruf der Gesamtwehr Rauenberg : Hochwasser - Deggendorf

Die Medien berichteten in der vergangenen Woche über das Hochwasser welches Deutschland seit nun mehr zwei Wochen heimsucht. Überflutete Häuser, Dörfer, Städte und Erdrutsche bedrohen bis heute Menschen und Tiere. Ganze Existenzen sind dem Wasser zum Opfer gefallen.

Weiterlesen: Spendenaufruf der Gesamtwehr Rauenberg : Hochwasser - Deggendorf

Jahresstatistik 2012 der Feuerwehren

Innenminister Reinhold Gall: „Mit 8.030 geretteten Menschen stellen die Feuerwehren im Land ihre hohe Leistungsfähigkeit erneut unter Beweis“

06.06.2013„Mit über 8.000 geretteten Menschen bei mehr als 100.000 Einsätzen im Land haben die Feuerwehren in Baden-Württemberg einmal mehr das hohe Niveau ihrer Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt“, sagte Innenminister Reinhold Gall bei der Bekanntgabe der Jahresstatistik 2012.

Weiterlesen: Jahresstatistik 2012 der Feuerwehren

Unwetter - Dauerregen, Überflutungen und Erdrutsche

Innenminister Reinhold Gall: "Das Land kann stolz auf seine Helfer sein"

Ausgelöst durch starken und ergiebigen Dauerregen im Zeitraum von Freitag, 30. Mai bis Sonntag, 02. Juni, 01:00 Uhr, kam es in nahezu allen Landesteilen zu Überflutungen und Erdrutschen. Feuerwehr, Technisches Hilfswerk sowie die Hilfsorganisationen führten mehr als 3.000 Einsätze durch, bei denen über 6.000 Helfer eingesetzt waren.

Weiterlesen: Unwetter - Dauerregen, Überflutungen und Erdrutsche

Unwetterereignisse im Land

Rauenberg, Rotenberg, Malschenberg. Vier Einsätze in Folge am vergangenen Wochenende.

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits Mitte der letzten Woche Meldungen wie „UNWETTERWARNUNG vor ERGIEBIGEM DAUERREGEN“ oder „Amtliche WARNUNG vor STURMBOEN“ ausgesprochen. Nicht nur im Ländle heißt es bis heute „Land unter“, sondern über ganz Deutschland ergoss sich das Tief Frederik. Hochwasser, Überflutungen, Erdrutsche, Evakuierungen von Menschen aus gefährdeten Gebäuden bis hin zu vermissten Menschen. Glücklicherweise haben wir solche Dramen in Rauenberg nicht erlebt.

Weiterlesen: Unwetterereignisse im Land

Volksbank und Sparkasse spenden für die Malschenberger Feuerwehr

Würdigung des ehrenamtlichen Engagements aus Anlass des 75-jährigen Jubiläums

Über eine großzügige Spende durfte sich die Malschenberger Feuerwehr aus Anlass ihres 75-jährigen Jubiläums freuen. Frank Merkel, Regionalmarktleiter, und Hugo Seltenreich, Geschäftsstellenleiter in Malschenberg, beide von der Volksbank Kraichgau Wiesloch – Sinsheim sowie Christian Kapitz, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Heidelberg in Malschenberg machten den Helfern auf deren Festbankett ihre Aufwartung und überreichten jeweils ein schönes Geburtstagsgeschenk.

Weiterlesen: Volksbank und Sparkasse spenden für die Malschenberger Feuerwehr

Übung und Ernstfall liegen oft nahe zusammen

Feuerwehr Malschenberg feierte Festwochenende anlässlich ihres 75-jährigen Jubiläums

Malschenberg. (BeSt) Nach dem Festbankett am Freitagabend stellte die Gesamtfeuerwehr Rauenberg mit ihren drei Abteilungen in einer Übung am Samstagnachmittag eindrucksvoll ihr Können unter Beweis, bevor sie am Abend zu einem echten Einsatz gerufen wurde. Am Sonntag folgten zahlreiche Gäste der Einladung zum Tag der offenen Tür ins Malschenberger Gerätehaus.

Weiterlesen: Übung und Ernstfall liegen oft nahe zusammen

Malschenberger Feuerwehr blickt dankbar zurück

Festbankett mit zahlreichen Ehrungen

Malschenberg. (BeSt) Die freiwillige Feuerwehr Malschenberg feierte am Freitagabend ihr Festbankett anlässlich ihres 75-jährigen Jubiläums, das zugleich Auftakt für das Festwochenende in und rund um das Feuerwehrgerätehaus wurde.

Weiterlesen: Malschenberger Feuerwehr blickt dankbar zurück

Brandeinsatz während dem Feuerwehrfest

Nur knapp zwei Stunden nach dem die Rauenberger Feuerwehr mit allen drei Abteilungen eine Großübung aus Anlass des 75-jährigen Bestehens der Malschenberger Feuerwehr durchgeführt hatte, ertönten die Funkmeldeempfänger zu einem Ernstfall.

Weiterlesen: Brandeinsatz während dem Feuerwehrfest

Informationen zum Festbankett anlässlich des 75 jährigen Jubiläum

Weiterlesen: Informationen zum Festbankett anlässlich des 75 jährigen Jubiläum

Jahreshauptübung am 27.04.2013

  Anlässlich unseres 75 jährigen Jubiläum findet am 27.04.2013 ab 16.00 Uhr in der Straße Zum Rittersberg die diesjährige Jahreshauptübung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg mit dern Abteilungen Rauenberg, Rotenberg, Malschenberg und mit dem DRK Ortsverein Rauenberg statt.

Details erfahren Sie hier.

75 jähriges Jubiläum / Tag der offenen Tür

Dieses Jahr gibt es Grund zu feiern. Die Feuerwehr Malschenberg (Feuerwehr Rauenberg Abteilung Malschenberg) feiert das 75 jährige Jubiläum.  1938 gegründet möchten wir mit Ihnen am letzen April Wochenende in diesem Jahr das 75 jährige Bestehen feiern. 

Wir haben für Sie Details und Informationen rund um das Jubiläum zum Download bereitgestellt:


Weiterlesen: 75 jähriges Jubiläum / Tag der offenen Tür

Pressebericht Generalversammlung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg

(RS) Am Freitag, den 15.03.2013 fand im Bürgerhaus Rotenberg die diesjährige Generalversammlung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg statt. Kommandant Rainer Stephan konnte unter den anwesenden Kameradinnen und Kameraden zahlreiche Ehrengäste wie Bürgermeister Frank Broghammer und auch Kreisbrandmeister Peter Michels begrüßen. Er freute sich aber auch einige Mitglieder des Gemeinderates begrüßen zu dürfen.

Weiterlesen: Pressebericht Generalversammlung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg

Sonderübung Erste Hilfe der Jugendfeuerwehren Rauenberg und Malschenberg

Am Samstag den 23.03.2013 trafen sich die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Malschenberg und der  Jugendfeuerwehr Rauenberg zu einer gemeinsamen Sonderübung im Feuerwehrgerätehaus Malschenberg. In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und den Feuerwehrsanitätern aus Rauenberg wurden die Themenschwerpunkte Erste Hilfe im Feuerwehrbereich sowie lebensrettende Sofortmaßnahmen an verschiedenen Stationen erarbeitet.

Weiterlesen: Sonderübung Erste Hilfe der Jugendfeuerwehren Rauenberg und Malschenberg

Neue Jugendleitung der Jugendfeuerwehr Malschenberg gewählt

MBG Am 13.02.2013 trafen sich unsere Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Malschenberg zur Wahl eines neuen Jugendgruppenleiters.

Weiterlesen: Neue Jugendleitung der Jugendfeuerwehr Malschenberg gewählt

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr

Malschenberg : Christbaumsammlung am 12. Januar durchgeführt.

Weiterlesen: Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr

Sichere Adventszeit: neun Tipps der Feuerwehren

Deutscher Feuerwehrverband mahnt zum sorgsamen Umgang mit Kerzen

Berlin – Gemütliche Abende mit Plätzchen und Kerzenschein: Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt der Deutsche Feuerwehrverband zum sorgsamen Umgang mit Kerzen. Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehreinsätze in der dunklen Jahreszeit vermieden werden.

Weiterlesen: Sichere Adventszeit: neun Tipps der Feuerwehren

Martinsfeuerfest am 14.11.2014 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Traditionell begleitet die Feuerwehr Malschenberg die Kinder während dem Laternenumzug von der Kirche, durch das Dorf, hin zum Feuerwehrfest.
Rund ums Feuerwehrhaus werden wir dieses Jahr das "Martinsfeuerfest" ab 17.00 Uhr Glühwein, Gulaschsuppe, Pammes, Hacksteak, Steaks und Brawurst anbieten.

Weiterlesen: Martinsfeuerfest am 14.11.2014 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Feuerwehr bei den Handball-Ortsmeisterschaften des TSV Malschenberg im Einsatz

Am Samstag den 26.07.2014 fanden die diesjährigen Handball-Ortsmeisterschaften des TSV Malschenberg statt. Wie in den vergangenen Jahren auch, stellten wir uns mit einer Mannschaft der Herausforderung Orstmeister 2014 zu werden.

Weiterlesen: Feuerwehr bei den Handball-Ortsmeisterschaften des TSV Malschenberg im Einsatz

Besuch der 4. Klasse bei der Feuerwehr

Am Montag, den 28.7.14, machte die 4. Klasse der Brunnenbergschule Malschenberg zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Reinfant einen Besuch bei der Malschenberger Feuerwehr. Vor Ort erfuhren sie vom stellvertretenden Jugendwart Lukas Schäffner und seinem Kollegen, dem Jugendleiter Marvin Fuchs, viel Interessantes über die Aufgaben und die Ausrüstung der Feuerwehr. Außerdem übten die Kinder im Rollenspiel, wie man im Ernstfall einen Notruf absetzt, und durften dabei sogar in ein echtes Funkgerät sprechen.

Weiterlesen: Besuch der 4. Klasse bei der Feuerwehr

Rauchmeldertag am 13. Juni 2014

Am 13. Juni 2014 gibt es einen bundesweiten Aktionstag zum Thema "Rauchwarnmelder".
 
Mit einem bundesweiten Aktionstag am 13. Juni 2014 soll die breite Öffentlichkeit daran erinnert werden, dass Rauchwarnmelder Leben retten können. Innenminister Reinhold Gall und Verkehrsstaatssekretärin Gisela Splett, nehmen den Rauchmeldertag zum Anlass, an die im Land seit Juli 2013 bestehende Pflicht zum Einbau von Rauchwarnmeldern in Wohnungen und Wohnhäuser zu erinnern.

Weiterlesen: Rauchmeldertag am 13. Juni 2014

Kellerparty 2014

Es ist wieder soweit. Die Jugendfeuerwehr Malschenberg veranstaltet am 24. Mai 2014 ihre alljährliche Kellerparty im Gerätehaus der Feuerwehr Malschenberg.

Weiterlesen: Kellerparty 2014

Die Feuerwehr Malschenberg trauert um Alfons Beigel

Die Feuerwehr Malschenberg trauert um:

Herrn Alfons Beigel

Ehrenkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Malschenberg

Weiterlesen: Die Feuerwehr Malschenberg trauert um Alfons Beigel

Rauchmelder retten Leben

Wenn es brennt, retten Rauchmelder Leben. Deshalb sind die Warngeräte künftig in Baden-Württemberg Pflicht. Das hat der Landtag beschlossen.
Jedes Jahr sterben in Baden-Württemberg etwa 50 Menschen bei Bränden. Die meisten von ihnen werden nachts im Schlaf vom Feuer überrascht. Im Schlaf bemerken sie nicht, dass ein Feuer ausgebrochen ist. 95 Prozent der Brandtoten fallen nicht den Flammen zum Opfer, sondern sterben an einer Rauchvergiftung. Schon nach zwei bis vier Minuten können die inhalierten Brandgase tödlich sein.

Weiterlesen: Rauchmelder retten Leben

Fragen und Antworten zur Rauchwarnmelderpflicht

Der Landtag von Baden-Württemberg hat am 16. Juli 2013 eine Rauchwarnmelderpflicht beschlossen. Die Warngeräte müssen ab sofort in Neubauten und bis Ende 2014 in bestehenden Gebäuden installiert werden. Jährlich sterben rund 600 Menschen in Deutschland bei Bränden, die Mehrzahl von ihnen in Privathaushalten.

95 Prozent fallen dabei nicht den Flammen zum Opfer sondern einer Rauchvergiftung. Rauchwarnmelder können diese Gefahren reduzieren. Sie warnen zuverlässig, auch im Schlaf, vor Brandrauch und geben ihnen die Möglichkeit sich selbst und andere in Sicherheit zu bringen und die Feuerwehr zu rufen.

Weiterlesen: Fragen und Antworten zur Rauchwarnmelderpflicht

Notruf 112: Eine Nummer für Hilfe in ganz Europa

Präsidenten von DFV und BBK informieren zum Tag des Notrufs am 11.2.

Berlin – 500 Millionen Menschen, ein Notruf: Über die kostenfreie Telefonnummer 112 erhalten Hilfesuchende in allen Ländern der Europäischen Union Schutz und Hilfe von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdiensten. Doch nur etwa jedem vierten Europäer ist auch bewusst, dass diese lebensrettende Notrufnummer in allen EU-Staaten funktioniert.

„Wir wollen die Menschen darüber informieren, dass der Notruf 112 nicht nur in Deutschland, sondern europaweit für schnelle, zuverlässige Hilfe steht“, erklären Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), und Christoph Unger, Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), zum Europäischen Tag des Notrufs am 11. Februar 2014.

Weiterlesen: Notruf 112: Eine Nummer für Hilfe in ganz Europa

Christbaumsammlung 2014

Die Jugendfeuerwehr Malschenberg traf sich am Samstag, den 11.01.2014 um 10 Uhr zur diesjährigen Christbaumsammlung.  In zwei Gruppen sammelten die Kinder gegen eine finanzielle Unterstützung wieder alle ausgedienten Christbäume der Malschenberger Bürger ein.

Weiterlesen: Christbaumsammlung 2014

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Malschenberg

Alle Jahre wieder sammelt die Jugendfeuerwehr Malschenberg gegen eine finanzielle Unterstützung die ausgedienten Christbäume der Malschenberger Bürger ein. Die diesjährige Christbaumsammlung findet am Samstag, den 11.01.2014 statt. Die komplett abgeschmückten Bäume sollten ab 10Uhr mit Namen oder Adresse gut kenntlich am Straßenrand bzw. am Hauseingang abgestellt werden. Bitte hängen Sie die Spende für die Abholung nicht an Ihren Baum. In den letzten Jahren kam es immer wieder vor, dass das Geld entwendet wurde. Gerne klingeln wir bei der Abholung bei Ihnen. Die Spende kommt direkt der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Malschenberg zu gute.

Weiterlesen: Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr Malschenberg

Gutes Neues Jahr 2014

Die Feuerwehr Malschenberg wünscht allen Bürgerinnen und Bürgen ein Gutes Neues Jahr 2014.


Weiterlesen: Gutes Neues Jahr 2014

Christbaumsammlung der Jugendfeuerwehr am 14.01.2017

Martinsfeuerfest am 13.11.2015 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Traditionell begleitet die Feuerwehr Malschenberg die Kinder während dem Laternenumzug von der Kirche, durch das Dorf, hin zum Feuerwehrfest. Rund ums Feuerwehrhaus werden wir dieses Jahr das "Martinsfeuerfest" ab 17.00 Uhr Glühwein, Gulaschsuppe, Pammes, Hacksteak, Steaks und Brawurst anbieten.

Weiterlesen: Martinsfeuerfest am 13.11.2015 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Ferienspaß bei der Feuerwehr Malschenberg

Bereits zum zweiten Mal lud die Jugendfeuerwehr Malschenberg am 8.08.2015 die Kinder aus Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg zum Ferienspaß „Feuerwehrolympiade“ nach Malschenberg ein. Auf dem Programm standen wieder verschieden Disziplinen mit und ohne Wasser, bei denen 16 Mädchen und Jungen in vier Mannschaften gegeneinander um den ersten Platz kämpften.

Weiterlesen: Ferienspaß bei der Feuerwehr Malschenberg

Besuch in der Feuerwehr der Brunnenbergschule

Am Freitag, den 3.07.15 machten wir, die Klasse 4 der Brunnenbergschule, uns mit Badesachen auf den Weg zur Feuerwehr in Malschenberg.

Weiterlesen: Besuch in der Feuerwehr der Brunnenbergschule

Jahreshauptübung in Malsch bei rekordverdächtigen Temperaturen

Trotz tropischer Hitze durfte sich die Jahreshauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Malsch einer großen Zuschauermenge erfreuen - das von Michael Würth ausgearbeitete Übungsszenario ließ  keine Wünsche offen

Ludwig Sauer ist bei der Stadt Wiesloch nicht nur ein exzellenter Bürgermeister, sondern von frühester Jugend an auch ein Feuerwehrmann mit viel Herzblut. Ihm oblag die Moderation des Einsatzszenarios und wie man später von den Zuschauern hören durfte, machte Wieslochs Bürgermeister seine Sache mehr als gut.

Weiterlesen: Jahreshauptübung in Malsch bei rekordverdächtigen Temperaturen

Die schnellste Frau kommt aus Malschenberg - Fabienne Reinhardt belegt den 1. Platz beim 3. Firefighter Stairrun in Wilhelmsfeld.

(BD) Fabienne Reinhardt war die schnellste Frau beim Wilhelmsfelder Firefighter Stairrun. Mehr als 60 Teilnehmer aus Freiwilligen Feuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises, die Berufsfeuerwehr Mannheim und die Flughafenfeuerwehr Stuttgart  nahmen am 27. Juni 2015 am Dritten Fire-Fighter Stairrun am Teltschikturm in Wilhelmsfeld teil.

Weiterlesen: Die schnellste Frau kommt aus Malschenberg - Fabienne Reinhardt belegt den 1. Platz beim 3. Firefighter Stairrun in Wilhelmsfeld.

Die Freiwilligen Feuerwehren Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg trauern um Herrn Bürgermeister Frank Broghammer

112 – Europaweiter Notruf

Ob Feuer in Finnland oder Unfall in Ungarn: Der Notruf 112 ist in Europa der einheitliche und direkte Draht zu schneller Hilfe. Die Telefonnummer 112 ist mittlerweile in allen Staaten der Europäischen Union die Nummer in Notfällen. Auch in sämtlichen Handynetzen verbindet 112 mit der zuständigen Notrufzentrale.

Jedoch wissen bislang nur 42 Prozent der Menschen in Deutschland (Stand 2014), dass die 112 nicht nur im eigenen Land, sondern überall in der Europäischen Union (EU) Hilfe bringt. Damit liegt die Bundesrepublik in der Eurobarometer-Umfrage erstmals über dem EU-Durchschnitt von 41 Prozent. Bei einem Notfall in Deutschland würden 82 Prozent der Befragten die 112 wählen.

Der Hintergrund: Die Europäer sind aus beruflichen oder privaten Gründen immer häufiger in anderen Ländern der EU unterwegs, weshalb eine EU-weit einheitliche Notrufnummer sehr sinnvoll ist. So müssen die Bürger sich statt mehrerer Notrufnummern nur noch die 112 merken – und bekommen überall adäquate Hilfe!

Weiterlesen: 112 – Europaweiter Notruf

Christbaumsammlung 2015

Die Jugendfeuerwehr Malschenberg traf sich am Samstag, den 10.01.2015 um 10 Uhr zur diesjährigen Christbaumsammlung.  In zwei Gruppen sammelten die Kinder gegen eine finanzielle Unterstützung wieder alle ausgedienten Christbäume der Malschenberger Bürger ein.

Weiterlesen: Christbaumsammlung 2015

Christbaumsammlung 2015

Alle Jahre wieder sammelt die Jugendfeuerwehr Malschenberg gegen eine finanzielle Unterstützung die ausgedienten Christbäume der Malschenberger Bürger ein.

Die diesjährige Christbaumsammlung findet am Samstag, den 10.01.2015 statt. Die komplett abgeschmückten Bäume sollten ab 10Uhr mit Namen oder Adresse gut kenntlich am Straßenrand bzw. am Hauseingang abgestellt werden. Bitte hängen Sie die Spende für die Abholung nicht an Ihren Baum
.

In den letzten Jahren kam es immer wieder vor, dass das Geld entwendet wurde. Gerne klingeln wir bei der Abholung bei Ihnen. Die Spende kommt direkt der Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Malschenberg zu gute.

Weiterlesen: Christbaumsammlung 2015

Gutes Neues Jahr 2015

Die Feuerwehr Malschenberg wünscht allen Bürgerinnen und Bürgen ein Gutes Neues Jahr 2015.


Weiterlesen: Gutes Neues Jahr 2015

Sichere Adventszeit: neun Tipps der Feuerwehren

Deutscher Feuerwehrverband mahnt zum sorgsamen Umgang mit Kerzen

Berlin – Gemütliche Abende mit Plätzchen und Kerzenschein: Die Adventszeit ist für viele Menschen eine Zeit der Besinnlichkeit. Damit diese nicht durch Brände überschattet wird, die durch Unachtsamkeit ausgelöst wurden, mahnt der Deutsche Feuerwehrverband zum sorgsamen Umgang mit Kerzen. Dadurch könnten zahlreiche Feuerwehreinsätze in der dunklen Jahreszeit vermieden werden.

Weiterlesen: Sichere Adventszeit: neun Tipps der Feuerwehren

Martinsfeuerfest am 14.11.2014 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Traditionell begleitet die Feuerwehr Malschenberg die Kinder während dem Laternenumzug von der Kirche, durch das Dorf, hin zum Feuerwehrfest.
Rund ums Feuerwehrhaus werden wir dieses Jahr das "Martinsfeuerfest" ab 17.00 Uhr Glühwein, Gulaschsuppe, Pammes, Hacksteak, Steaks und Brawurst anbieten.

Weiterlesen: Martinsfeuerfest am 14.11.2014 rund ums Feuerwehrhaus Malschenberg

Datenschutzerklärung

Allgemeiner Hinweis und Pflichtinformationen

Benennung der verantwortlichen Stelle

Die verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf dieser Website ist:

Freiwillige Feuerwehr Rauenberg Abteilung Malschenberg
Manfred Ittemann
Zum Rittersberg 38
69231 Malschenberg

 

Die verantwortliche Stelle entscheidet allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, Kontaktdaten o. Ä.).

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung sind einige Vorgänge der Datenverarbeitung möglich. Ein Widerruf Ihrer bereits erteilten Einwilligung ist jederzeit möglich. Für den Widerruf genügt eine formlose Mitteilung per E-Mail. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Als Betroffener steht Ihnen im Falle eines datenschutzrechtlichen Verstoßes ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde bezüglich datenschutzrechtlicher Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem sich der Sitz unseres Unternehmens befindet. Der folgende Link stellt eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten bereit: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Ihnen steht das Recht zu, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an Dritte aushändigen zu lassen. Die Bereitstellung erfolgt in einem maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben jederzeit im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, Herkunft der Daten, deren Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Diesbezüglich und auch zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum aufgeführten Kontaktmöglichkeiten an uns wenden.

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, nutzt unsere Website eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die Sie über diese Website übermitteln, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Server-Log-Dateien

In Server-Log-Dateien erhebt und speichert der Provider der Website automatisch Informationen, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Grundlage der Datenverarbeitung bildet Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

Google Analytics

Unsere Website verwendet Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Anbieter des Webanalysedienstes ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA.

Google Analytics verwendet "Cookies." Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert und eine Analyse der Website-Benutzung ermöglichen. Mittels Cookie erzeugte Informationen über Ihre Benutzung unserer Website werden an einen Server von Google übermittelt und dort gespeichert. Server-Standort ist im Regelfall die USA.

Das Setzen von Google-Analytics-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Als Betreiber dieser Website haben wir  ein berechtigtes Interesse an der Analyse des Nutzerverhaltens, um unser Webangebot und ggf. auch Werbung zu optimieren.

IP-Anonymisierung

Wir setzen Google Analytics in Verbindung mit der Funktion IP-Anonymisierung ein. Sie gewährleistet, dass Google Ihre IP-Adresse innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum vor der Übermittlung in die USA kürzt. Es kann Ausnahmefälle geben, in denen Google die volle IP-Adresse an einen Server in den USA überträgt und dort kürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über Websiteaktivitäten zu erstellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Es findet keine Zusammenführung der von Google Analytics übermittelten IP-Adresse mit anderen Daten von Google statt.

Browser Plugin

Das Setzen von Cookies durch Ihren Webbrowser ist verhinderbar. Einige Funktionen unserer Website könnten dadurch jedoch eingeschränkt werden. Ebenso können Sie die Erfassung von Daten bezüglich Ihrer Website-Nutzung einschließlich Ihrer IP-Adresse mitsamt anschließender Verarbeitung durch Google unterbinden. Dies ist möglich, indem Sie das über folgenden Link erreichbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Widerspruch gegen die Datenerfassung

Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen unserer Website verhindert: Google Analytics deaktivieren.

Einzelheiten zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auftragsverarbeitung

Zur vollständigen Erfüllung der gesetzlichen Datenschutzvorgaben haben wir mit Google einen Vertrag über die Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

Demografische Merkmale bei Google Analytics

Unsere Website verwendet die Funktion “demografische Merkmale” von Google Analytics. Mit ihr lassen sich Berichte erstellen, die Aussagen zu Alter, Geschlecht und Interessen der Seitenbesucher enthalten. Diese Daten stammen aus interessenbezogener Werbung von Google sowie aus Besucherdaten von Drittanbietern. Eine Zuordnung der Daten zu einer bestimmten Person ist nicht möglich. Sie können diese Funktion jederzeit deaktivieren. Dies ist über die Anzeigeneinstellungen in Ihrem Google-Konto möglich oder indem Sie die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics, wie im Punkt “Widerspruch gegen die Datenerfassung” erläutert, generell untersagen.

Quelle: Datenschutz-Konfigurator von mein-datenschutzbeauftragter.de

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Freiwillige Feuerwehr Rauenberg Abteilung Malschenberg
Zum Rittersberg 38
69231 Malschenberg

Vertreten durch:
Manfred Ittemann
Blumenstraße 13
69231 Malschenberg

Kontakt:
Telefon: 07253-26172
Fax: 07253-932662
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV:
Manfred Ittemann
Blumenstraße 13
69231 Malschenberg

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.


Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (''Google''). Google Analytics verwendet sog. ''Cookies'', Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


Impressum vom Impressum Generator der Kanzlei Hasselbach, Rechtsanwälte für Arbeitsrecht und Familienrecht

Feuerwehrführung der Feuerwehr Rauenberg

Feuerwehrführung der Feuerwehr Rauenberg

Organisation

.

Über uns

Die Stadt Rauenberg mit Ihren rund 8000 Einwohnern liegt im südlichen Rhein-Neckar-Kreis. Die Stadt liegt rund 16 Kilometer südlich von Heidelberg am Ausgang des vom Waldangelbach durchflossenen Angelbachtals in die Oberrheingraben.

Die Stadt Rauenberg besteht aus den drei Stadtteilen Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg mit je einer Einsatzabteilung, Altersabteilung und einer Jugendfeuerwehr. Zusätzlich ergänzt ein Umweltschutzzug und ein Fachgebiet Feuerwehrsanitäter die Wehr. Aktuell gehöhren ca. 150 Mitglieder der Feuerwehr Rauenberg an.

Die Struktur der Feuerwehren im Rhein-Neckar-Kreis ist wir folgt aufgeteilt. Die Kreisführung besteht aus einem Kreisbrandmeister und drei Stellvertretern. Der Rhein-Neckar-Kreis ist in insgesamt 9 Unerkreise Aufgeteilt. Jedem Unterkreis ist ein Unterkreisführer unterstellt. Die Feuerwehr Rauenberg gehört zum Unterkreis Wiesloch um bei Großschadenslagen zu helfen.

Die Einsatzkreis der Feuerwehr Rauenberg umfasst das gesamte Stadtgebiet mit rund 11 km², Teile der Bundesstraß 39, Bundesstraße 3, diverse Land und Kreisstraßen.

Weitere Details:
http://www.rauenberg.de/
http://de.wikipedia.org/wiki/Rauenberg
http://www.rnk-feuerwehr.de/

Jugendfeuerwehr

.

Feuerwehrführung der Abteilung Malschenberg

Abteilungskommandant 
Manfred Ittemann

 

     

Stellvertretender Abteilungskommandant
Björn Dobroschke

     


Feuerwehrführung der Feuerwehr Rauenberg

KONTAKT

IM NOTFALL WÄHLE 112

Feuerwehrhaus Malschenberg
Zum Rittersberg 38
69231 Rauenberg

Telefon : 07253-26172
Fax : 07253-932662


Führung der Freiwilligen Feuerwehr Rauenberg Abteilung Malschenberg
  Abteilungskommandant
Manfred Ittemann
manfred.ittemann @ feuerwehr-malschenberg.de
Manfred Ittemann
     
  Stellvertretender Abteilungskommandant
Martin Bokarius
martin.bokarius @ feuerwehr-malschenberg.de
Martin Bokarius
     
  Stellvertretender Abteilungskommandant
Lukas Schäffner
lukas.schäffner @ feuerwehr-malschenberg.de
Lukas Schäffner
     
Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Rauenberg Abteilung Malschenberg
  Jugendwart
Maximilian Ittemann
Jugendwart @ feuerwehr-malschenberg.de
 
  Stellvertretender Jugendwart
Maximilian Amend 
Jugendwart @ feuerwehr-malschenberg.de
 
     
Webmaster und Pressekontakt