/ : /

Presse

Christbaumsammlung 2024

Weihnachtsgeschenk für die Freiwillige Feuerwehr Malschenberg

Der Förderverein Freiwillige Feuerwehr Malschenberg e.V. konnte der Freiwilligen Feuerwehr Malschenberg als Weihnachtsgeschenk Übungspuppen überreichen. Hierzu wurde der aktiven Wehr eine 180 cm große Übungspuppe und der Jugendfeuerwehr eine 110 cm große Übungspuppe überreicht.
Auf dem Bild zu sehen v.l.n.r. Lukas Schäffner (Kommandant), Damaris Ittemann (Vorstand Förderverein), Yanik Ferdinand (Jugendwart)

Jahreshauptübung der Gesamtfeuerwehr Rauenberg

Ende September führte die Gesamtfeuerwehr Rauenberg mit ihren Abteilungen Rauenberg, Rotenberg und Malschenberg ihre Jahreshauptübung im Hotel Restaurant Gutshof in Rauenberg durch.

Um 13:58 Uhr löste die Integrierte Leitstelle des Rhein-Neckar-Kreises sowie der Stadt Heidelberg Übungsalarm aus. Gemeldet war ein Brand auf dem Flachdach des Weinkellergebäudes welcher durch Bauarbeiten entstand.

Unverzüglich rückten die drei Abteilungen in Richtung des Übungsobjektes aus. Ersteintreffend die Abteilung Rauenberg um Einsatzleiter, Gregor Wipfler. Nach seiner Erkundung stellte Wipfler fest, dass der Brand des Flachdachs eine massive Rauchentwicklung verursachte welche bereits in das Gebäude gelangt war. Gäste welche sich noch im Gebäude befanden hatten sich auf einen Balkon im rückwärtigen Bereich des Gebäudes gerettet. Der Hausmeister wurde jedoch vermisst. Wipfler reagierte schnell und teilte die Einsatzstelle in drei Abschnitte ein. Abschnitt 1 stellte hierbei die Brandbekämpfung auf dem Flachdach sowie die Durchsuchung des Gebäudes dar. Abschnitt 2 war die Rettung der Hotelgäste im rückwärtigen Bereich des  Gebäudes. Den dritten Abschnitt bildete eine Riegelstellung um ein Übergreifen des Brandes zu vermeiden.

Alle drei Abteilungen der Gesamtfeuerwehr Rauenberg arbeiteten Hand in Hand und zeigten das Sie während der Pandemie nichts verlernt haben stellte Rauenbergs Abteilungskommandant, Julian Haupt, bei der Übungsnachbesprechung fest.

Die Gesamtfeuerwehr Rauenberg möchte sich auf diesem Weg nochmals recht herzlich bei Rainer Stephan für die Ausarbeitung der Übung bedanken. Weiterhin gilt der Familie Menges ein großes Dankeschön für die Bereitstellung des Übungsobjektes.

Erstellt: Julian Haupt
Bilder: Helmut Pfeifer

 Bild: Helmut PfeiferBild: Helmut PfeiferBild: Helmut Pfeifer

 

Mach mit bei der Feuerwehr Malschenberg

Komm einfach unverbindlich vorbei! Für weitere Informationen kannst Du uns gerne eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken. Update: Momentan finden auf Grund der Coronasituation keine Übungen statt, für Einsätze stehen wir trotzdem jederzeit bereit.



Umzug ins neue FW Haus

Die Feuerwehr muss schnell sein - auch beim Umzug. Ein Samstag musste der Malschenberger Wehr reichen, um alle Gerätschaften vom alten ins neue Haus  zu bringen. Jetzt ist es geschafft – es war ein anstrengender Tag für unsere Kameradinnen und Kameraden und die Freude über den bestens ausgestatteten Neubau am Ortseingang von Malschenberg ist groß.

Gegen 20 Uhr meldete der Abteilungskommandant Manfred Ittemann das neue Feuerwehrhaus  bei der Einsatzleitstelle einsatzbereit. Der erste Einsatz vom neuen Gerätehaus aus ist sicher auch nur eine Frage der Zeit.

Das Haus ist auf dem neusten Stand der Technik, auch die getrennten Umkleide- und Sanitärräume, mit Dusche sind so dimensioniert, das sie nun den gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen entsprechen. In der großen Fahrzeughalle mit Lager finden neben den Fahrzeugen, auch alle benötigten Gerätschaften Platz. Die Werkstatt und die Leitwarte komplettieren das Erdgeschoss. Im ersten Stock sind ein Jugendraum, eine Küche mit Sitzgelegenheit und ein großer Schulungsraum vorhanden.

Bis zur endgültigen Fertigstellung sind noch viele Eigenleistungen erforderlich, sodass die offizielle Einweihung später erfolgen wird. Auch ein Tag der offenen Tür ist dann vorgesehen.

Die Wehrführung möchte sich für die vielen fleißigen Hände und die gute Zusammenarbeit mit befreundeten Handwerkbetrieben, die uns mit ihren Transportkapazitäten unterstützten, bedanken. (WI)